Angebote zu "Besonderer" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Periodisierungsmodelle im Hochleistungssport un...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Periodisierungsmodelle im Hochleistungssport unter besonderer Berücksichtigung der Block-periodisierung ab 34.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Sachthemen & Ratgeber, Sport & Entspannung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Periodisierungsmodelle im Hochleistungssport un...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Periodisierungsmodelle im Hochleistungssport unter besonderer Berücksichtigung der Block-periodisierung ab 34.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Kindheit im modernen Kinderhochleistungssport
101,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Verschwindet die Kindheit im modernen Kinderhochleistungssport? Dieser Frage geht die Autorin in einer empirischen Studie nach, wobei ein auf umfangreichen Literaturstudien basierendes Kindheitsverständnis die Grundlage bildet. Mit Hilfe eines multi-methodalen Untersuchungsansatzes wird die alltägliche Lebensumwelt junger Kunstturnerinnen analysiert. Die Verfasserin kommt zu dem Schluß, daß die Teilnahme am Hochleistungssport für Kinder mit einer Vielzahl besonderer Risiken für deren Leben und ihre Entwicklung verbunden ist. Die Gefahr, daß den leistungssportlich aktiven Heranwachsenden ihre Kindheit genommen wird, ist groß. Abschließend werden Grundsätze und Forderungen aufgestellt, deren Beachtung dazu beitragen kann, einen Leistungssport in kindgerechter Form zu ermöglichen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Integration durch den Fußballsport am Beispiel ...
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sport - Sportsoziologie, Note: 3,0, Universität Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung über gewalttätige Auseinandersetzugen zwischen einer deutschen und einer multi-ethnischen Fussballmannschaft in Bremen weckte in mir das Interesse, eine Examensarbeit zum Thema 'Integration durch den Fussballsport am Beispiel türkischer Fussballvereine in Bremen?' zu schreiben. Integrative Impulse des Sports werden vor allem im Spitzen- und Hochleistungssport erreicht, die über nationale und ethnische Grenzen hinweg nicht nur Partizipation, sondern auch den sozialen Aufstieg von ethnischen Minderheiten im und über den Sport ermöglichen. Aber nicht nur im Bereich des Hochleistungssports finden interkulturelle Kontakte statt, auch auf mittlerer und unterer Wettkampfebene, im Freizeitsport und im Schulsport sind solche Tendenzen anzutreffen. Beispielsweise ist die Mitgliedschaft von Kindern- und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den meisten Fussballvereinen alltägliche Pra-xis. In Folge dessen stellt der schulische Sportunterricht eine institutionalisierte Form interkultureller Sportkontakte dar. Trotzdem existiert neben dieser, von der Aufnahmegesellschaft wie von den Migranten selbst inzwischen als selbstverständlich registrierten Seite der Sporkontakte noch eine andere, oft parallel mitlaufende Realität. Vor allem der organisierte Vereinssport in Deutschland liefert viele Belege für die Fremd- und auch Selbstausgrenzung der Migranten sowie für Konflikte bei ethnischen Sportbewegungen. Das Ziel meiner Arbeit zum Thema 'Integration durch den Fussballsport am Bespiel türkischer Fussballvereine in Bremen? ' besteht darin aufzuzeigen, ob und inwiefern der Fussballsport im Allgemeinen und unter besonderer Berücksichtgung für den Bremer Bereich die Integration unterstützt oder hemmt. Aus disem Grund gehe ich in dieser Arbeit folgendem Problem nach: Kann Fuballsport integrativ wirken?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Auswirkungen von Platzverweisen auf das Enderge...
68,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Sportwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Nahezu jeder Mensch verbringt einen grossen Teil seines Lebens in Gruppen. Schon in Kindheitstagen erlernen Menschen ein angemessenes Verhalten im Gruppenkontext, sei es in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule. Das 'Soziale Faulenzen' ist ein Teil dieser, durch die Sozialisation erlernten, möglicherweise zusätzlich auch genetisch bedingten, automatisierten Verhaltensweisen. Es beschreibt die Tendenz zur Minderung der Motivation sowie der erbrachten Leistung der einzelnen Mitglieder bei der Arbeit in Gruppen. Da das Arbeiten in Gruppen in der Arbeitswelt zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist der negative Effekt des 'Sozialen Faulenzens' ein nicht zu vernachlässigender Aspekt bei der Planung von Gruppenarbeiten. Aber auch im Mannschaftssport spielt das 'Soziale Faulenzen' eine wichtige Rolle. Gerade heute, bei der enormen Leistungsdichte im Hochleistungssport, können Kleinigkeiten entscheidend sein für Sieg oder Niederlage, für lukrative Werbe- und Sponsoringverträge in Millionenhöhe. So können im Hochleistungsbereich bereits kleine Unterschiede einen grossen Einfluss auf den Erfolg eines Sportlers oder eines Vereins haben. Im Allgemeinen gilt das 'Soziale Faulenzen' bereits als gut erforscht, Studien über dessen Einfluss in Mannschafssportarten, insbesondere im Fussball, sind jedoch rar. Generell wird häufig davon ausgegangen, dass ein Platzverweis und das Spielen in Unterzahl einen eindeutigen Nachteil für die Mannschaft in Unterzahl darstellt. Das 'Soziale Faulenzen' hat jedoch die Eigenschaft, dass es mit steigender Gruppengrösse zunimmt. Möglicherweise kann so der Nachteil eines Platzverweises durch einen geringeren Einfluss des 'Sozialen Faulenzens' auf die Mannschaft in Unterzahl aus-geglichen oder zumindest verringert werden. Darüber hinaus kann ein Platzverweis eventuell zu einer höheren Motivation der zahlenmässig geschwächten Mannschaft und auch dadurch zu weniger 'Sozialem Faulenzen' führen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher, die Auswirkungen von Platzverweisen auf das Endergebnis im professionellen Fussball unter besonderer Berücksichtigung des 'Sozialen Faulenzens' zu untersuchen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Die Olympischen Spiele in der Kunst und Kultur ...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: 1,2, Universität Rostock (Institut für Sportwissenschaften), Veranstaltung: Sportgeschichte Hauptseminar, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Insofern man von Kontinuität in der menschlichen Geschichte und Kultur sprechen kann, muss man die Olympischen Spiele erwähnen. So ist es nicht nur die Vorstellung von Olympia selbst, die noch heute einen so hohen Bekanntheitsgrad in unserer Gesellschaft geniesst, sondern auch die Idee, die sie trägt und dahinter steht. Denn unter den vielen Bräuchen der griechischen Kultur leben die Olympischen Spiele in besonderer Art und Weise fort. Der Geist und das Zeremonial dieser Veranstaltung verleihen diesem globalen und völkerumfassenden Sportfest ein besonderes Flair, das die Athleten einschlägig prägt und einen besonderen Stellenwert in ihrem Leben erhält. Die Ausstrahlung und die dominierende Rolle, welche die Olympischen Spiele bis in die Gegenwart hin einnehmen, scheinen unerklärlich. Die einende Wirkung der Spiele in der Antike, die im Gefühl von Gemeinsamkeit und Stolz einer überlegenden Kultur zum Ausdruck kam, hat die Zeit überlebt. Der friedliche Wettkampf förderte damals wie heute bei den Teilnehmern und den Zuschauern Achtung und gegenseitiges Verstehen für den Anderen, das Unbekannte. Aber solange die Olympischen Spiele existierten, existierte auch die Kritik an ihnen. So hoch das Lob für die Athleten auch war, so gross war auch die Kritik an ihnen. Wenn heute über ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Hochleistungssport und Breitensport diskutiert wird, kommt das der Situation im Altertum recht nahe. In diesem Sinne behält die Auseinandersetzung mit dem Sport der Antike ihre Aktualität und hat dazu geführt die Geschichte des griechischen Sports in zwei Phasen zu unterteilen: in die 'heile Welt der Frühzeit' und in die 'Dekadenz der Spätzeit'. In dieser Belegarbeit wird die Faszination für die Olympischen Spiele im antiken Griechenland, aber besonders ihre materielle Wiedergabe, dargestellt werden. Wie manifestierten sich die Olympischen Spiele in der antiken Kunst und Kultur der Griechen? Diese Frage wird im Mittelpunkt der Arbeit stehen. Stellvertretend kann immer nur ein kleiner Teil der Quellen betrachtet werden. Die hierbei ausgewählten Beispiele sind in meinen Augen als elementar anzusehen. Bei der Beschreibung wird die griechische Antike als Ganzes betrachtet werden. Es wird keine spezielle Unterteilung in Archaische Zeit, Klassik oder Hellenismus vorgenommen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Periodisierungsmodelle im Hochleistungssport un...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sport - Bewegungs- und Trainingslehre, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Spitzenleistungen von Hochleistungssportlern können über einen längeren Zeitraum nicht aufrechterhalten werden; die Gefahr der Überlastung bzw. eines Übertrainingsphänomens ist durch hohe Anforderungen im Training und Wettkampf stets gegeben. Diese Tatsache ist Athleten und Trainern bekannt. Ziel dieser Arbeit ist es, die wesentlichsten Punkte der Struktur und des Aufbaus der Periodisierungsmodelle sowie des Blockperiodisierungsmodelles, die im Hochleistungssport angewendet werden, aufzuzeigen. Am Anfang der Arbeit werden Sachverhalte, die mit den Periodisierungsmodellen im Zusammenhang gesehen werden müssen, behandelt. Sie sollen dem Leser das Verständnis für den Aufbau der Periodisierungsmodelle erleichtern und einen Einblick in die Gestaltung des Trainingsprozesses geben. Darauf aufbauend ist ebenfalls mit der vorliegenden Arbeit beabsichtigt, anhand ausgewählter Sportarten und die durch sie entwickelten repräsentativen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verdeutlichen. Dies erfolgt in Bezug zu Periodisierungsmodellen. Eine derartige Zusammenschau der einzelnen Faktoren erscheint aus folgenden Gründen sinnvoll: Lediglich in verschiedenen Artikeln sportwissenschaftlicher Fachzeitschriften und in Abschnitten sportwissenschaftlicher Bücher sind Ausführungen zu finden, die die Periodisierungsmodelle erwähnen bzw. in anderen Zusammenhängen auf sie eingehen. Das trifft auch auf das Blockperiodisierungsmodell zu. Das Standartwerk zum Blockperiodisierungsmodell von Issurin (Issurin, 2010: 'Blokovaja periodisazija sportivnoj trenerovki') liegt nur in russischer, spanischer und englischer Sprache vor. In deutschen Bibliotheken ist das Originalwerk nicht zu finden. (Es muss darauf aufmerksam gemacht werden, dass diese Arbeit nicht das leisten kann, was eine Übersetzung der o.g. Ausgabe von Issurin Athleten und Trainern geben könnte.) Mit der vorliegenden Arbeit soll jedoch versucht werden, interessierten Trainern und Athleten die Anwendung der Periodisierungsmodelle und des Blockperiodisierungsmodelles zu erleichtern, weil sie auf diese Weise nicht mehr gezwungen sind, ihr Wissen zur Periodisierung und Blockperiodisierung aus den verschiedensten Quellen zusammenzutragen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Kindheit im modernen Kinderhochleistungssport
163,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Verschwindet die Kindheit im modernen Kinderhochleistungssport? Dieser Frage geht die Autorin in einer empirischen Studie nach, wobei ein auf umfangreichen Literaturstudien basierendes Kindheitsverständnis die Grundlage bildet. Mit Hilfe eines multi-methodalen Untersuchungsansatzes wird die alltägliche Lebensumwelt junger Kunstturnerinnen analysiert. Die Verfasserin kommt zu dem Schluss, dass die Teilnahme am Hochleistungssport für Kinder mit einer Vielzahl besonderer Risiken für deren Leben und ihre Entwicklung verbunden ist. Die Gefahr, dass den leistungssportlich aktiven Heranwachsenden ihre Kindheit genommen wird, ist gross. Abschliessend werden Grundsätze und Forderungen aufgestellt, deren Beachtung dazu beitragen kann, einen Leistungssport in kindgerechter Form zu ermöglichen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Auswirkungen von Platzverweisen auf das Enderge...
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Sportwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Nahezu jeder Mensch verbringt einen großen Teil seines Lebens in Gruppen. Schon in Kindheitstagen erlernen Menschen ein angemessenes Verhalten im Gruppenkontext, sei es in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule. Das 'Soziale Faulenzen' ist ein Teil dieser, durch die Sozialisation erlernten, möglicherweise zusätzlich auch genetisch bedingten, automatisierten Verhaltensweisen. Es beschreibt die Tendenz zur Minderung der Motivation sowie der erbrachten Leistung der einzelnen Mitglieder bei der Arbeit in Gruppen. Da das Arbeiten in Gruppen in der Arbeitswelt zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist der negative Effekt des 'Sozialen Faulenzens' ein nicht zu vernachlässigender Aspekt bei der Planung von Gruppenarbeiten. Aber auch im Mannschaftssport spielt das 'Soziale Faulenzen' eine wichtige Rolle. Gerade heute, bei der enormen Leistungsdichte im Hochleistungssport, können Kleinigkeiten entscheidend sein für Sieg oder Niederlage, für lukrative Werbe- und Sponsoringverträge in Millionenhöhe. So können im Hochleistungsbereich bereits kleine Unterschiede einen großen Einfluss auf den Erfolg eines Sportlers oder eines Vereins haben. Im Allgemeinen gilt das 'Soziale Faulenzen' bereits als gut erforscht, Studien über dessen Einfluss in Mannschafssportarten, insbesondere im Fußball, sind jedoch rar. Generell wird häufig davon ausgegangen, dass ein Platzverweis und das Spielen in Unterzahl einen eindeutigen Nachteil für die Mannschaft in Unterzahl darstellt. Das 'Soziale Faulenzen' hat jedoch die Eigenschaft, dass es mit steigender Gruppengröße zunimmt. Möglicherweise kann so der Nachteil eines Platzverweises durch einen geringeren Einfluss des 'Sozialen Faulenzens' auf die Mannschaft in Unterzahl aus-geglichen oder zumindest verringert werden. Darüber hinaus kann ein Platzverweis eventuell zu einer höheren Motivation der zahlenmäßig geschwächten Mannschaft und auch dadurch zu weniger 'Sozialem Faulenzen' führen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher, die Auswirkungen von Platzverweisen auf das Endergebnis im professionellen Fußball unter besonderer Berücksichtigung des 'Sozialen Faulenzens' zu untersuchen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot